Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Promi Watch
Forumsregeln
Bitte benehmt euch halbwegs! Wenn ihr einen Beitrag gar nicht ertragen könnt, meldet ihn mit dem Ausrufezeichen rechts oben im Beitrag und begründet, was wieso gelöscht werden soll. Oder schickt uns eine Mail an kontakt at antiveganforum.com.
Benutzerinavatar
Vormund
Kopfschlachterin
Beiträge: 6262
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 08:52

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Vormund » Di 7. Apr 2015, 17:51

Forenstalker hat geschrieben::bmotz: :aufsmaul:


RequestPolicy scheint das Ärgste zu verhindern... :grin:
"Tierschützer" ist ein billig zu habendes Label moralischer Selbstermächtigung. (Eckhard Fuhr, Die Welt 11.02.14)

Benutzerinavatar
Ted Crilly
Pelztierfarmerin
Beiträge: 4061
Registriert: Do 26. Apr 2012, 23:19

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Ted Crilly » Di 7. Apr 2015, 18:02

Hirschkuuuuuhhh, mach das weg, bitte!! :krank:
________________________________________________________
No vegan diet - no vegan powers...

Benutzerinavatar
SaUbär
Gänsestopferin
Beiträge: 910
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 21:26

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon SaUbär » Di 7. Apr 2015, 18:49

Wer hat denn da nicht mitgelesen? :grin:
Quelle gibt es leider keine mehr, da der Post schon gelöscht wurde. Ein Glück besitze ich nicht nur einen schönen Schwanz, sondern war auch Fuchs genug, um noch rechtzeitig ein Piktschööör gemacht zu haben.
Schönfeld hat geschrieben:Geht man jetzt davon aus dass dass man ihm mit der Blutspende vielleicht das Leben rettet wird er dann vielleicht im Rest seines Lebens laut Statistik etwa den Tod von vielleicht 1000 Tieren verusachen.[...]das sollte man zumindest mit bedenken.

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7216
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Skittles » Di 7. Apr 2015, 19:08

Und? Haben sie den Hegenberg für seine pöhse Meinung wenigstens anständig zur Schnecke gemacht?
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Flotte Biene » Di 7. Apr 2015, 19:25

Skittles hat geschrieben:
Solche "Mamis" könnte ich lachend eine in die Fresse hauen. Nicht einmal. Nicht zweimal. Viele, viele Male. :aufsmaul:


WORD!

Was ich immer noch nicht verstehe und was mir hier auch noch nicht beantwortet wurde:

Welcher Kerl bumst sowas überhaupt an!!!!!!!!1111! Haben Männer überhaupt keinen Anspruch?!?! Hallo, Kondom, davon auch noch nix gehört!!11! :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :mauer:

Allein diese Videos:

Knapp 1 Monat Rohkost - wie es mir ergeht und was wir essen Sie überlegt noch, ob sie dann für sich und Johanna noch Gluten und Zuckerfrei macht!

Warum wir keine Enten füttern Diese gottverdammte Dummtrulla! Ihre eigene Tochter ist ihr :kringel: egal, aber Hauptsache man kümmert sich um Enten! :mauer: :mauer: :mauer: :mauer: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

Ich bin ja wirklich nicht für petzen a la Ute, aber in diesem Fall bin ich absolut dafür diesen Fall beim Jugendamt zu melden.
Ich frage mich auch, welcher Esoarzt (aus dem Haarausfall-Clip) ihr dazu geraten hat, einfach mal nix zu tun, weil ihr regulärer Arzt es eh auf "vegan geschoben hat" was "ja klar war" Die :zensiert: rafft wohl gar nix mehr in der Birne.

Aber in einem hat sie recht: Nix tun, ist auch eine Handlung und im Sinne des Strafrechts..

:krank:

So, ich geh jetzt Enten füttern mit Industriebrot! Damit sie sterben. :gaga:

Edit: Sorry bei solchen Tussen rutschen mir alles Smilies aus.
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon tori » Di 7. Apr 2015, 19:28

@Skittles, +1+1+1!
Und hier in Berlin gibt es eine Stadtbezirk, da treten solche Wesen in Bündeln auf. Der kiezneurotiker schreibt regelmäßig darüber..
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Flotte Biene » Di 7. Apr 2015, 19:40

Wohlstandsmadenveganeesotrullas-Pack, denen geht hier einfach zu gut!

Die mit voller Absicht ihre Kinder mangelernähren und verwahrlosen lassen. In der 3.ten Welt versucht man solche Probleme schon seit Jahren zu verhindern und diese :zensiert: tun das ihren Kindern gaaaaaanz freiwillig an.

Ich versteh immer noch nicht, wie die kleine mit ihrer Stummelzahnfresse und den ausgefallenen Haaren einfach so durch die U´s kommt! :mauer:

Aber Hauptsache die armen Enten!!1!!1

Ich glaub das einfach nicht!
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....

Benutzerinavatar
Mosag
Gänsestopferin
Beiträge: 926
Registriert: Sa 19. Jan 2013, 10:45

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Mosag » Di 7. Apr 2015, 19:48

Boaaaah, ist so viel triefende Selbstgerechtigkeit e-kel-haft! Das arme, arme Kind.

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7216
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Skittles » Di 7. Apr 2015, 19:49

tori hat geschrieben:@Skittles, +1+1+1!
Und hier in Berlin gibt es eine Stadtbezirk, da treten solche Wesen in Bündeln auf. Der kiezneurotiker schreibt regelmäßig darüber..

Kreuzberg, oder?
Flotte Biene hat geschrieben:Knapp 1 Monat Rohkost - wie es mir ergeht und was wir essen Sie überlegt noch, ob sie dann für sich und Johanna noch Gluten und Zuckerfrei macht!
Edit: Sorry bei solchen Tussen rutschen mir alles Smilies aus.

Hab mir gerade den Film teilweise angeschaut.
Was?! :shocked: Also, Johanna darf schon mal auch Nudel (=Gekochtes) essen, bei Bekannten und so. Da sagt die Vegane Mami jetzt nicht nein. Obwohl, das könnte schon auch noch kommen, wegen dem Gluten und dem Zucker und blabla... Das war der Moment, wo ich nix mehr mitbekommen habe. Und dann schlussendlich den Link geschlossen habe.
Sorry. Ich bin gerade fassungslos.
....
:shocked:

Edit: Muss ich mir die Enten-Sache anschauen oder ist mein Abend dann damit entgültig verdorben?

7. April: Wie jedes Jahr, Tag der toten Ente

Edit II: Ich hab's getan. Heilige Scheisse. Allein die Stimme. Und dann die ganze Scheisse. Die artgerechte Ernährung ihrer Tochter ist ihr scheissegal, der dummen Dummtrulla. Aber die Enten, ach, die Enten sind richtig wichtig. Jawohl. Die Enten sind ihr ein Anliegen.
Ich starte hiermit einen Aufruf zum Rudelkotzen und machen schon mal den Anfang:
:kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
Zuletzt geändert von Skittles am Di 7. Apr 2015, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
noch so eine
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2156
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:14

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon noch so eine » Di 7. Apr 2015, 19:51

Flotte Biene hat geschrieben:Welcher Kerl bumst sowas überhaupt an!!!!!!!!1111! Haben Männer überhaupt keinen Anspruch?!?! Hallo, Kondom, davon auch noch nix gehört!!11! :mauer:


Ich weiß ja nicht ob es auf die hier zutrifft und möchte auch nicht behaupten, dass hier ein solcher Fall vorliegt, nur weil sie alleinerziehend ist.

Nur so zum Verständnis:
es gibt einen bestimmten Typus egoistischer Dummbratzen, die wollen unbedingt ein Kind, aber bewusst keinen dazugehörigen Vater. So zu sagen, ein Kind für sich ganz allein. Die vögeln so lange durch die Weltgeschichte, bis sie von irgend einem Deppen schwanger werden, der niemals von seinem Glück erfahren wird. Natürlich wird ihm vorher verschwiegen, dass man nicht verhütet. Und das sind leider keine Einzelfälle.
Das wollte ich nur anbringen, damit man nicht grundsätzlich davon ausgeht, dass Männer immer verantwortungslos handeln. Alles ist heute möglich. Vor 20 Jahren kam das Jugendamt noch automatisch zu Alleinerziehenden, um nach dem rechten zu sehen. Das hatte viele Vor- aber auch erhebliche Nachteile.
"Veganismus ist eine bizarre Variante des moralischen Parasitismus. Er schmarotzt bei der Norm, dem Selbsterhaltungsinteresse des Menschen Vorrang einzuräumen, indem er dieses Schmarotzen selber zur Norm macht." Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Mosag
Gänsestopferin
Beiträge: 926
Registriert: Sa 19. Jan 2013, 10:45

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Mosag » Di 7. Apr 2015, 19:57

Skittles - kommt drauf an, wie viele "essende" Tiere und vom Zettel abgelesene Missionierung du heute noch verträgst.

Bei der dritten im "ich bin eine liebende Mutti"-Ton hingezwitscherten "essenden" Ente hätt ich über soviel Blödheit echt weinend zusammenbrechen können.

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7216
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Skittles » Di 7. Apr 2015, 19:59

Siehe Edit II. Bin immer noch fassungslos.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
Mosag
Gänsestopferin
Beiträge: 926
Registriert: Sa 19. Jan 2013, 10:45

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Mosag » Di 7. Apr 2015, 20:02

Kann ich absolut nachvollziehen - da braucht man echt ein stabiles Nervenkostüm.

Benutzerinavatar
tori
Großwildjägerin
Beiträge: 1830
Registriert: Do 21. Nov 2013, 21:58

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon tori » Di 7. Apr 2015, 20:19

@Skittles, mit Kreuzberg fing der Irrsinn an, jetzt ist es Prenzlauer Berg. Dort sprießen die Yoga-Studios, die Bio-Märkte und die Homöopathie-und Alternativmedizin-Praxen wie Unkraut aus dem Boden. Cafés, in denen man stilgerecht veganen Kuchen und Kaffee mit Silch bekommt, gibt es auch mehr als genug. Und wehe, Deine Kinder haben Plastikspielzeug mit, wenn sie im Buddelkasten sitzen. Artgerecht ist nur Holz.....
Wenn es nicht so verdammt ernstgemeint wäre, könnte man über diesen Irrsinn nur noch lachen, aber die Kinder tun mir da leid.
Liebe Eso-Deppen und Aluhut-User,

Seid versichert: das Leuchten in Euren Augen ist nur das Licht der Sonne, welches durch Eure hohle Birne scheint.
von @ nochsoeine

Benutzerinavatar
Einar
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2235
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 19:27

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Einar » Di 7. Apr 2015, 20:29

a) Das ist einfach nur unfassbar.

b) Solche Trullas finden immer einen Kerl, der ihnen ein Kind macht.

Hoffentlich weiß das zuständige Jugendamt Bescheid, hoffentlich tut es was, hoffentlich tut das zuständige Familiengericht das Richtige, hoffentlich fällt ihm nicht das Beschwerdegericht oder letztlich unser aller BVerfG in den Rücken. Zuviele "hoffentlich" ... :,(
Einfach eins mit 'nem Baseballschläger auf die Fresse und schon ist Ruhe.
(Veganerin Tina R Hoermann bei Läsker über Normalköstler)
viewtopic.php?f=5&t=11160&start=6200#p371409

Benutzerinavatar
Max P
כוזרי
Beiträge: 11612
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 01:00

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Max P » Di 7. Apr 2015, 20:32

Skittles hat geschrieben:
tori hat geschrieben:@Skittles, +1+1+1!
Und hier in Berlin gibt es eine Stadtbezirk, da treten solche Wesen in Bündeln auf. Der kiezneurotiker schreibt regelmäßig darüber..

Kreuzberg, oder?

Nein. Angeblich Prenzlauer Berg, aber man kann Klischees auch totreiten. :rolleyes:
Wenn ich schreibe "Milchsäureunverträglichkeit", dann meine ich auch "Milchsäureunverträglichkeit".
Roland

Benutzerinavatar
noch so eine
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2156
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:14

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon noch so eine » Di 7. Apr 2015, 20:32

Skittels, schnall Dich bitte jetzt an! Du wolltest doch eine Antwort der Zähne wegen...
Fraulein Moon
vor 1 Woche
hach spannend was man in berlin alles erleben kann . ich wohl hier ja sehr ländlich hier ist gar nichts los :(
sag mal hat deine mausi schlechte zähne oder sieht das nur so aus ? du ernährst sie doch so toll ... O_o
Antworten
·
Antworten ausblenden
Die vegane Mami
vor 1 Woche
ja, sie hat sehr schlechte zähne. ich bin erst seit ca 1 Jahr auf viel Rohkost, und erst seit ca. 1 Monat achte ichzu 100% darauf, dass sie keinen Zucker isst. Mein Vater ist zahnarzt und hat auch nochmal recherchiert, meinte aber es geht immer um Zucker. Anfangs hat sie ja auch immer bei meinen Torten usw. mitgegessen, hat noch bis vor kurzem bei meinem Vater Toast mir Marmelade (70% Zucker) gegessen usw. Meine persönlicheTheorie ist auch, dass sie seit sie ein baby ist sehr oft kleine Mengen gegessen hat, d.h. die Zähne hatten keine langen Zeiträume dazwischen, wo sie sich wieder verhärten konnten. Eine andere Idee die ich hatte als es mit den Zähnen losging war, dass sie oft Früchteriegel gegessen hat, die dann an den Schneidezähnen von innen fetsklebten, aber das ist vielleicht Quatsch.
ganz lieben Gruß
Antworten
·
Fraulein Moon
vor 1 Woche
+Die vegane Mami mhhh aber fruchtzucker ist doch noch mal anders oder nicht ??? Hab auch ne kleine Tochter ( 3,5 Jahre ) und ich hab irgendwie auch immer angst das sie was mit den zähnchen bekommt weil sie gerne mal was nascht aber auch unmengen an obst futtert .... mh .

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das es an euren essen liegt .... eher vielleicht an der zahnpflege .... ? Hab mal gehört das Kokosnussöl auch noch ganz fein für die Zähne sein soll ..
Hoffe nur das deine Mausi keine Schmerzen hat :)
Sie ist ja echt immer so goldig und wie toll sie schon spricht . Meine ist leider nicht so gesprächig :)

Liebe Grüße 
Antworten
·
Die vegane Mami
vor 1 Woche
+Fraulein Moon also es gibt Leute die sind anti-Früchte. Ich bin pro-Früchte. denn der mensch ist anatomisch ein Fruchtfresser. Da gibt es dann gegenstimmen, die sagen, dass das Obst süßer gezüchtet wurde usw. Wenn man sich alled´rdings mal die Leute ansieht, die sich von extrem viel Obst ernähren wird man feststellen, das die extrem gesund sind.(-; Wenn Du Angst hast wegen des Fruchtzuckers, dann kannst Du Deine Tochter nach dem Essen den Mund mit
Antworten
·
Die vegane Mami
vor 1 Woche
+Die vegane Mami
..Wasser spülen lassen, wenn sie das schon kann. das Problem ist ja eher, dass zu oft und zu lange Speisen generell an den Zähnen sind. daher soll man eben auch keine Säfte in Flaschen füttern. Weil dann über lange Zeit die Zähne damit umspült werden. Es ist natürlich sehr sehr gut, wenn Deine Tochter viel Obst isst! Ich habe sehr lange nur einmal am Tag geputzt, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das ein Grund für die Karies ist. Schmerzen hat sie nicht, sonst wären wir schon längst beim Opa in der Praxis (-;


Soviel zur Zahnpflege, zur Prophylaxe und Besorgnis einer fürsorglichen veganen Mami.

Quelle: Rohvolution 2015

Wie war das im anderen Faden noch gleich: Veganer Kinder sind kleiner dafür klüger und schöner... Hier haben wir den lebenden Beweis.
"Veganismus ist eine bizarre Variante des moralischen Parasitismus. Er schmarotzt bei der Norm, dem Selbsterhaltungsinteresse des Menschen Vorrang einzuräumen, indem er dieses Schmarotzen selber zur Norm macht." Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Skittles
AVA Agentin
Beiträge: 7216
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:53

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Skittles » Di 7. Apr 2015, 20:51

Der arme kleine Zwerg. :/ :,(
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Benutzerinavatar
noch so eine
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2156
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:14

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon noch so eine » Di 7. Apr 2015, 20:52

Edit:
Und weiter geht es mit den Zähnen: :mauer:
Karies
Unglaublich!!! Diese Ausreden :facepalm: :,(
"Veganismus ist eine bizarre Variante des moralischen Parasitismus. Er schmarotzt bei der Norm, dem Selbsterhaltungsinteresse des Menschen Vorrang einzuräumen, indem er dieses Schmarotzen selber zur Norm macht." Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Flotte Biene » Di 7. Apr 2015, 20:57

Kennt die Dummtrulla keine Fructose? Oder warum meint sie denn, sollte man Kleinkindern wenig pure Säfte schnullern lassen?
Der Mund gammelt einem ab und das soll keine Schmerzen verursachen? Wie kaut denn die Kleine? Das ist ja nicht nur ein fauler Zahn, sondern nur noch Mini-Stumpen im Oberkiefer. Wenn würde ich die noch eher ziehen lassen, bevor sich das ganze noch in den Kiefer hineinfrisst.

Zum Glück rohkostet sich die :zensiert: in die selbstgewählte Menopause!

:krank:
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....

Benutzerinavatar
noch so eine
Blutwurstrührerin
Beiträge: 2156
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:14

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon noch so eine » Di 7. Apr 2015, 20:59

Flotte Biene hat geschrieben:Kennt die Dummtrulla keine Fructose? Oder warum meint sie denn, sollte man Kleinkindern wenig pure Säfte schnullern lassen?
Der Mund gammelt einem ab und das soll keine Schmerzen verursachen? Wie kaut denn die Kleine? Das ist ja nicht nur ein fauler Zahn, sondern nur noch Mini-Stumpen im Oberkiefer. Wenn würde ich die noch eher ziehen lassen, bevor sich das ganze noch in den Kiefer hineinfrisst.

Zum Glück rohkostet sich die :zensiert: in die selbstgewählte Menopause!

:krank:


das sagt die Mami dazu:
Andere verdächtigen auch die vegane Ernährung oder generell das Obst. Von einer Bekannten, deren Kind auch Karies hat, habe ich gehört, dass ihre Zahnärztin ihr das Abstillen und das Weglassen von Obst empfohlen hat. Also ausgerechnet die gesunden Sachen in der Ernährung wegzulassen. Das finde ich schon sehr abstrus.

Quelle in meinem letzten Post
"Veganismus ist eine bizarre Variante des moralischen Parasitismus. Er schmarotzt bei der Norm, dem Selbsterhaltungsinteresse des Menschen Vorrang einzuräumen, indem er dieses Schmarotzen selber zur Norm macht." Klaus Alfs

Benutzerinavatar
Skeptiker
Robbentöterin
Beiträge: 2699
Registriert: Di 13. Nov 2012, 23:17

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Skeptiker » Di 7. Apr 2015, 21:01

Googlefund für braune Kinderzähne: Mineralmangel

http://www.welt.de/gesundheit/article12 ... erden.html

Könnte demnach vielleicht auch nicht ernährungsbedingt sein, aber verdächtig ist es schon.
"Natürlich möchte kein Tierrechtler, dass seine Idee so zu Ende gedacht wird, denn dann erwiese sie sich ja als die Idiotie, die sie ist."
- Eckhard Fuhr.

Benutzerinavatar
Ute Wohlrab
Walharpuniererin
Beiträge: 3548
Registriert: So 30. Dez 2012, 21:21

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Ute Wohlrab » Di 7. Apr 2015, 21:03

Flotte Biene hat geschrieben:
Ich bin ja wirklich nicht für petzen a la Ute, aber in diesem Fall bin ich absolut dafür diesen Fall beim Jugendamt zu melden.


Tu mir den Gefallen und mach es. Das meine ich schon so.

Ich habe im Moment zu viel um die Ohren, das wird in den nächsten 2-3 Wochen nicht besser, außerdem kann ich mir die Filme nicht anschauen, ich ertrage die Stimme nicht. Gar nicht. Furchtbar die Frau.
Manuela Frey Also wenn das Huhn das Ei legt und ein Hahn es dann befruchtet wird es ein Küken? Sorry aber ich hab mich noch nie damit beschäftigt

ANDI Läsker Ein Ei ist sozusagen eine externe Gebärmutter.
Fundstelle: Andreas Bär Läsker / FB

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Flotte Biene » Di 7. Apr 2015, 21:03

noch so eine hat geschrieben:Edit:
Und weiter geht es mit den Zähnen: :mauer:
Karies
Unglaublich!!! Diese Ausreden :facepalm: :,(



Dummtrulla hat geschrieben:

Nun stille ich ja noch, und vor allem in der Nacht war das noch bis vor einiger Zeit ein „Dauerstillen“. Da hatte ich schon Angst, dass diese Kariesbildung vielleicht von der Muttermilch kommt, die zu lange in Johannas Mund war. Komischerweise verdächtigt man sofort die gesunden Sachen. Anstatt mich zu fragen, ob das Kind vielleicht zu viel Zucker bekommen hat, habe ich nur die Muttermilch im Kopf. Andere verdächtigen auch die vegane Ernährung oder generell das Obst. Von einer Bekannten, deren Kind auch Karies hat, habe ich gehört, dass ihre Zahnärztin ihr das Abstillen und das Weglassen von Obst empfohlen hat. Also ausgerechnet die gesunden Sachen in der Ernährung wegzulassen. Das finde ich schon sehr abstrus.


Bilden hilft!


Einige Bestandteile wird Moritz wohl kaum wahrnehmen, obwohl sie hochkonzentriert in der Muttermilch vorhanden sind: bis zu zweihundert verschiedene Mehrfachzucker, die im Vergleich zur Laktose nur leicht süßlich schmecken. Sie werden in der Brustdrüse aus fünf verschiedenen Bausteinen zusammengesetzt, die zu kurzen oder längeren, verzweigten oder unverzweigten Ketten geknüpft werden. Einmal geschluckt, widerstehen diese Humanen Milcholigosaccharide (HMO) dem sauren Milieu im Magen des Säuglings. Auch die Verdauungsenzyme können den Zuckermolekülen nichts anhaben, so dass sie unverdaut bis in den Darm rauschen.

Der Säugling profitiert auf den ersten Blick also nicht von diesen Stoffen. Warum werden sie dann überhaupt gebildet? "Wir wissen es einfach noch nicht", sagt Lars Bode von der University of California in San Diego. Im März berichtete der aus Hameln stammende Ernährungswissenschaftler auf dem Berliner "Glycan Forum" über die geheimnisvollen Milchzucker, die immerhin schon seit mehr als einem halben Jahrhundert bekannt sind. In der Fachwelt gibt es bislang nur Vermutungen, wozu sie dienen. "Einige Darmbakterien können sie im Gegensatz zum Menschen verdauen. Deshalb nimmt man heute an, dass diese Zucker in erster Linie wie Präbiotika wirken", sagt Bode.


Quelle

Für alles braucht man eine Prüfung, nur Kinder ansetzen kann irgendwie jeder Depp! :,( :,( :,(
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....

Benutzerinavatar
Flotte Biene
Lammschächterin
Beiträge: 3070
Registriert: Do 11. Okt 2012, 02:22

Re: Johanna (3) erklärt, warum sie keine Tiere isst

Beitragvon Flotte Biene » Di 7. Apr 2015, 21:07

Skeptiker hat geschrieben:Googlefund für braune Kinderzähne: Mineralmangel

http://www.welt.de/gesundheit/article12 ... erden.html

Könnte demnach vielleicht auch nicht ernährungsbedingt sein, aber verdächtig ist es schon.


Ich glotze mich gerade durch ihren Kanal. Hör dir mal an, was die dem Kind zu essen gibt. :mauer:
Die Zähne sind auch nicht "nur braun" das sind abgegammelte Stummelchen. Dazu hatte das Kind extremen Haarausfall, büschelweise!
Stefan Meiser
Vegetarische und vegane Lebensweisen werden sich langfristig durchsetzen. Die Hetzparolen hat es immer gegeben, wenn revulotionäre Veränderungen sich abgezeichnet haben! Wir werden es nicht mehr Alle erleben, aber das macht nix....


Zurück zu „Neues von Veganerinnen und Tierrechtslerinnen“



Wer ist online?

Mitgliederinnen in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gästinnen