Login

Vegane Zivilisation

Washington: Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, daß es in Mitteleuropa eine Volk von Veganern gibt. Sie fanden in der Nähe von Köln eine guterhaltene Mumie eines Rohköstlers. Dieses seltene mit einem Schlafanzug bekleidete Stück wurde eindeutig als sich eine parallel entwickelnde Gattung des Homo sapiens sapiens identifiziert. Die Wissenschaftler gaben ihr die Bezéichnung Homo Konziensis. Sie ernährte sich wohl hauptsächlich von Früchten und Blättern. Im Interview mit unserer Zeitung sagte Prof. Walther Chiquita ( der die Mumie entdeckte): „Zuerst glaubten wir an den „Missing Link“ zwischen Affen und den ersten Menschen. Dafür sprach die Lebensweise dieses putzigen Pflanzenfresser. Es hüpfte durch den Wald, stiess Schreie aus und versuchte alles zu begatten was jünger als 30 Jahre war. Als wir uns die Mumie genauaer anschauten stellten wir allerdings fest, daß der Homo Konziensis schon Steuern kannte und zu einfachen wissenschaftlichen Leistungen, wie der Graphologie, ähig war. Noch nicht geklärt ist, wo Homo Konziensis im Winter seine Nahrung herbekam. Wir vermuten, daß Zugvögel die Früchte aus dem Süden mitbrachten.Dahe rgehen wir von einer Parllelentwicklung aus.“ Auf unsere Frage ob man denn schon einen weiblichen Homo Konziensis gefunden hat antwortete Dr.Chiquita:“ Nein noch nicht wir vermuten aber ein Exemplar in der Nähe des heutigen Quickborn. Auf Grund von Höhlenmalereien die unter dem Gebäude des heutigen B.f.G. gefunden wurden haben wir allerdings schon eine Menge über das Leben der weiblichen Homo Konziensis erfahren. So hatten die Weibchen eine ausgesprochen große Angst vor spitzen Gegenständen und versuchten ständig andere Mitglieder ihrer Art durch lange Monologe vor der Gruppe zu Futterspenden zu animieren. Die weiblichen Mitglieder vertrugen anscheinend auch keine Nebenbuhlerinnen da sie diese mit lautem Geschrei verbissen. Empfindlich reagierten sie auch auf Lachartige Geräusche die sie dazu animierten, sich sofort bei einem der Alphatiere über den lachenden Artgenossen zu beschweren. Wir werden demnächst eine große Expedition in Richtung Norddeutschland machen um eventuelle Überreste weiblicher Homo Konziensis zu finden“

Quelle: Yeti Bigfood & Co. Ausgabe 12/2010

3 comments to Vegane Zivilisation

  • Rudolf Sappel

    n kontakt
    An die Betreiber von antiveganforum.com
    Ihre strafrechtlich relevanten Vorgehensweisen gegen meine Person habe ich vorsorglich auch dem Jugendschutz und dem Datenschutzbeauftragten gemeldet.
    Aufgrund Ihrer beharrlichen Cyberbullying-Attacken habe ich Rat beim Jugendschutz eingeholt.
    Dort wurde mir nahegelegt, mich direkt an Sie zu wenden, bzw. Anzeige gegen Sie zu erstatten.
    Siehe Link und Zitate aus meinen Beschwerdebriefen.

    Hiermit bitte Sie, umgehend sämtliche Datensätze über meine Person bei http://www.antiveganforum.com/wiki/Rudolf_Sappel zu löschen, ansonsten droht Ihnen desweiteren eine Anzeige und Klage mit Schadensersatzforderungen.
    Bitte unterrichten Sie mich umgehend, nachdem Sie die Datensätze über meine Person gelöscht haben, damit ich meine Anzeige bei der Polizei ggf. noch zurückziehen kann.

    Hochachtungsvoll, Rudolf Sappel

    Anhang:


    Logo BfDI – Zur Startseite“

    Sehr geehrte Damen und Herren, Datenschutzbeauftragte,

    freundlicherweise gab mir Frau Knierim vom Jugendschutz Ihre Kontaktdaten, um Ihnen Datenmissbrauch melden zu Können.

    ZItat Frau Knierim: Hinsichtlich des Datenmissbrauchs haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, sich an den Datenschutz zu wenden. Ansprechpartner wäre z.B. Ihr Landesbeauftragte für den Datenschutz oder dessen Pendant auf Bundesebene: den Internetauftritt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit finden Sie unter http://www.bfdi.bund.de/, dort sind auch Adresse und E-Mail-Adresse benannt, an die Sie Ihre Beschwerde richten können.

    Von der Möglichkeit, Datenmissbrauch zu melden, möchte ich hiermit Gebrauch machen und Ihnen mitteilen, dass die sich versteckt haltenden deutschen Seitenbetreiber von http://antiveganforum.com ohne meine ausdrückliche Genehmigung unzulässig personenbezogene Daten von mir auf schändliche Weise benutzen, missbrauchen und damit gegen die gültigen Datenschutzbestimmungen verstossen. Trotz mehrfacher Aufforderung haben sich die Seitenbetreiber bisher geweigert, die illegal verbreiteten und rufschädigenden Datensätze mit beleidigenden Inhalten und personenbezogenen Daten zu löschen.
    http://www.antiveganforum.com/wiki/Rudolf_Sappel

    Cyberbullying-Attacken allerdings – genauso wie z.B. Datenschutzverstöße, Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte etc. – sind Vorfälle von strafrechtlicher Relevanz und können nur von Strafverfolgungsbehörden geahnt werden.

  • A.T.

    Danke für diese Seite. Es ist die Umfabgreichste Linksammlung zum Theam Veganismus, die man im Netzb finden kann. wenn man eure hirnverbrannten, nutzlosen Kommentare ausblendet, kann man hier als Veganer fast heimisch werden. tja, da iss wohl was schief gelaufen…

  • mhhhh, kann diesem zynischen artikel irgendwie nichts abgewinnen…

Leave a Reply

  

  

  

*