Archiv

März 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Wieso Antivegan?

Warum gibt es Antivegan?

Der UrAhn des Forums entstand bereits im Jahre 2002. Hintergrund für den Aufbau der Seite war, dass es damals wie heute nicht möglich ist, in Veganerforen oder anderen Diskussionsplattformen im Internet (z.B. auf Facebook), kritische Aspekte des Veganismus aufzuzeigen, ohne dass diese Kritik zensiert und gelöscht wird. Eine kritische und auf Fakten aufgebaute Auseinandersetzung mit Veganern über ihre Lebensweise und Ernährungsideologie ist in diesen Veggie-Reservaten nicht möglich.

Der damalige Gründer von Antivegan schuf also ein Forum in dem zensurfrei jegliche Meinung diskutiert werden konnte. Diese oberste Prämisse, dass Beiträge nicht zensiert oder gelöscht werden, ist auch heute noch das besondere Kennzeichen von Antiveganforum.com, obwohl der Gründer von Antivegan sich längst zurück gezogen hat und auf seiner Ranch in Südamerika Fleischrinder züchtet.

 

Was will Antivegan?

Antivegan richtet sich gegen absolutistische Ideologien. Das bezieht sich nicht nur auf den Lebens- und Ernährungsstil von Veganern, sondern geht sehr viel weiter. Zielscheibe des antiveganen Spottes und Sarkasmus‘ sind Esoteriker, Verschwörungstheoretiker und Tierrechtler oder auch Impfgegner, AIDS-Leugner und sonstige Psychopathen, die das Internet für ihre kruden Ideen missbrauchen. Antivegan klärt auf, macht öffentlich und stellt sich wie ein Bollwerk gegen diesen Wahnsinn.

 

Was treibt Stammuser zu Antivegan?

Da gibt es sicher viele unterschiedliche Gründe, aber einige Dinge haben die meisten Antiveganer gemein: sie sind fasziniert, erschrocken oder fassungslos und gleichzeitig entsetzt über den Datenmüll, den das Panoptikum Internet manchmal zu bieten hat.

Viele Antiveganer und die zahlreichen Mitleser wollen Spaß mit ernährungstechnisch ideologisch verblendeten Leuten haben. Einige erfreuen sich an den Ur- und Rohköstlern, die sich gegenseitig gratulieren, wenn aufgrund von Mangelerscheinungen die Menstruation ausbleibt (In der Urkost wird die Menstruation als “Entgiften” betrachtet) oder die Leute sich die Zahnfüllungen herausbohren lassen, weil mit der Rohkost angeblich die Zähne wieder nachwachsen. Andere wiederum finden das Weltbild gewisser Tierrechtler faszinierend, speziell die hasserfüllten Kleinstgruppen von radikalen Veganern, bei denen de facto 100% der Weltbevölkerung schon mal als Mörder und Abschaum hingestellt werden. Wieder andere Stammuser schreiben gerne Texte gegen die teilweise himmelschreiend falschen Aussagen ideologisierter Veganer. Sehr beliebt sind auch die Webseiten-Unfälle von Esoterikern auf denen alles in 16,78 Millionen Farben blinkt und glitzert.

 

Wollt ihr die Veganer und Vegetarier zum Fleischessen umerziehen?

Wieso sollten wir das tun? So bleibt mehr Fleisch für uns übrig.

 

Verallgemeinert ihr nicht zu sehr und schmeißt alle Veganer in einen Topf?

Nein. Die meisten User hier trennen streng zwischen radikalen und “gemäßigten” Veganern. “Normale” Vegetarier und Veganer haben ja auch keinen Unterhaltungswert, jedoch sind wahrscheinlich viele Veganer auch außerhalb des Internets nicht sonderlich gemäßigt und viele haben wohl einen Drang zum Missionieren. Das liegt aber auch in der Natur einer Ideologie. Wenn die Veganer und „Tierrechtler“, die das Leben eines Menschen mit dem eines Tieres gleichsetzen, das Töten von Tieren zur Fleischgewinnung als “Mord” ansehen, dann kann man es ihnen nicht verübeln, dass sie missionieren wollen. Wir machen uns einen Spaß daraus, die teilweise haarsträubenden und völlig falschen Behauptungen und die Doppelmoral aufzudecken und sarkastisch zu kommentieren.

 

Warum heißt ihr „Antivegan!?

Weil wir gegen Veganismus mit ideologischem Allmachtssanspruch sind.

 

Seid ihr alle Fleischfreaks?

Ja und nein. Wohl die meisten User auf Antiveganforum.com bevorzugen eine ausgewogene, mischköstliche Ernährung, die natürlich Fleisch und andere tierische Lebensmittel beinhaltet. Zu einem schönen, saftigen und schmackhaften Stück Fleisch wird da wohl niemand „Nein“ sagen.

Es sind aber auch einige Vegetarier und Veganer als Stammuser auf Antivegan unterwegs, die man sicher nicht als Fleischfreaks bezeichnen kann.

Die Gründe, warum sich Veggies auf Antivegan registrieren und im Forum mitschreiben sind sehr unterschiedlich. Angefangen von Unterwanderungsversuchen bis hin zum heimlichen Lästern über andere Veganer ist alles schon vorgekommen. Der bedeutendste Grund dürfte aber sein, dass das Antiveganforum mittlerweile zur wichtigsten und vor allem zensurfreien Informationsquelle für den Klatsch und Tratsch aus der Veganerszene geworden ist. Meistens stehen Neuigkeiten aus der Szene zuerst im Antiveganforum.